Ein Hauch der großen Handballwelt

Sport / 03.05.2015 • 22:20 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Stars und Legenden aus früheren Tagen begeisterten das Publikum im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels in Bregenz. Foto: öhb
Die Stars und Legenden aus früheren Tagen begeisterten das Publikum im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels in Bregenz. Foto: öhb

Allstarteam setzt sich mit 34:23 gegen Ländle-Champions-League-Legenden durch.

Bregenz. (VN-jd) Perfekter und eindrucksvoller hätte die Ouvertüre für das EM-Qualifikationsspiel von Österreichs Männerteam gegen Finnland nicht sein können. 1200 Zuschauer waren gekommen und verliehen dem freundschaftlichen Wettstreit einen mehr als würdigen Rahmen. Am Ende durfte sich das von ÖHB-Rekordtorschütze Andy Dittert zusammengestellte Allstarteam über einen 34:23-Sieg gegen die Selektion von Bregenzer und Harder Akteuren aus vergangenen Champions-League-Zeiten freuen. Trotz des fortgeschrittenen Alters stellten die ehemaligen Welthandballer Henning Fritz und Daniel Stephan, die 2007-Weltmeister Markus Baur und Christian Schwarzer, oder die Sankt-Gallen-Connection Ebinger, Vasilakis und Keller sowie die ÖHB-Größen Dittert, Cordas, Beilschmid und Szlezak bzw. Bregenz-Trainer Robert Hedin nicht nur einmal unter Beweis, dass sie ihr Handwerk immer noch perfekt beherrschen.

Aufseiten der Gastgeber gab es ein Wiedersehen mit Bruno Gudelj, Darko Galic, Miro Barisic, Kristijan Ljubanovic oder Conny Wilczynski. Einhellig der Tenor bei den Unterlegenen: „Es war eine große Ehre und ein riesen Spaß, in dieser Form noch einmal zusammenzutreffen – und objektiv betrachtet hat auch die bessere Mannschaft verdient gewonnen.“

Die Initiatoren: Andy Dittert (l.)und Matthias Günther. Foto: ÖHB
Die Initiatoren: Andy Dittert (l.)und Matthias Günther. Foto: ÖHB

Handball

Legendenspiel in Bregenz

Allstars Andy Dittert – Champions-League-Legenden Bregenz/Hard 34:23 (19:11)

Allstars Andy Dittert: Henning Fritz, Antoine „Tönu“ Ebinger; Robert Hedin (2), Philipp Radel (1), Alex Vasilakis (19, Andy Dittert (3), Harald Beilschmied (2), Markus Keller (1), Zoltan Cordas (2), Markus Baur (1), Daniel Stephan (3/1), David Szelzak (3), Carlos Lima (2), Markus Krauthoff (4), Christian Schwarzer (5), Alexander Mierzwa (4); Betreuer: Harry Dittert

Champions-League-Legenden Bregenz/Hard: Thomas Huemer, Mario Kreavtin (1); Kristijan Ljubanovic (2), Philipp Günther (2), Bruno Gudelj, Sebastian Manhart (2), Miro Barisic (4), Andi Varga (1), Matthias Günther, Emanuel Ditzer (1/1), Tamer Cirit, Conny Wilczynski (1), Darko Galic (4), Bernd Friede (3), Björn Tyrner, Hans Motzfeld, Stefan Klement (2), Gregor Günther; Betreuer: Roland Frühstück und Frank Bergemann