„Hipp, hipp, hurra“ für die kleine Prinzessin

Menschen / 03.05.2015 • 22:27 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das zweite Royal Baby hat mit seinen Eltern bereits die erste Nacht im Kensington-Palast verbracht. Foto: EPA
Das zweite Royal Baby hat mit seinen Eltern bereits die erste Nacht im Kensington-Palast verbracht. Foto: EPA

Prinz William und seine Frau Kate haben am Samstag ihr zweites Kind der Öffentlichkeit präsentiert.

London. Das Königshaus gab das Geburtsgewicht des Royal Babys mit 3700 Gramm an und den Zeitpunkt der Geburt mit 08.34 Uhr Londoner Zeit. Mutter und Kind seien wohlauf, hieß es. Wie die kleine Schwester von Prinz George (1) heißen wird, das gaben die Royals noch nicht preis – und befeuerten damit die Angebote der britischen Wettbüros.

Charlotte, Alice oder Posh?

Nachdem das erste Kind von Kate (33) und William (32) am 22. Juli 2013 ebenfalls im privaten Lindo-Flügel des St.-Mary’s-Krankenhauses im Londoner Stadtteil Paddington zur Welt gekommen war, hatte es zwei Tage gedauert, bis der Name verkündet wurde. Nach einem Besuch von Königin Elizabeth II. (89) wurde bekannt gegeben, dass der kleine Prinz George Alexander Louis heißen werde. Die wettfreudigen Briten haben Charlotte und Alice zu Namensfavoriten für die kleine Prinzessin gemacht. Beim Wettanbieter William Hill folgten am Samstag die Namen Elizabeth, Olivia und Victoria. Besonders reich könnten Wetter werden, die auf Namen wie Chardonnay, Posh oder Seychelles tippen. Favoritin auf die Rolle als Patentante sind Prinzessin Beatrice (26) und Prinzessin Eugenie (25), aber auch Prinz Harry (30) und Kates Schwester Pippa Middleton (31) werden Außenseiterchancen eingeräumt.

Rang vier in der Thronfolge

Unabhängig vom Namen wird die neue Prinzessin in der Thronfolge nach Großvater Charles (66), ihrem Vater und ihrem Bruder George auf Rang vier stehen. Ihren Onkel Harry verdrängt sie auf Platz fünf.

Kate, William und ihr zweites Baby wurden am Samstag vor dem Krankenhaus St. Mary’s von einer Menge bejubelt, als sie kurz hervortraten, winkten und sich fotografieren ließen. Die königliche Familie war nach offiziellen Angaben entzückt über die Nachricht von der Geburt. Für Königin Elizabeth ist die kleine Prinzessin der fünfte Urenkel. Vor der Geburtsklinik brachen Fans der Royals in Jubel aus. Sie riefen „Prinzessin! Prinzessin!“ und „Hipp, hipp, hurra!“ Während der Palast die frohe Kunde auf Twitter verbreitete, vertraute ein Ausrufer vor dem Krankenhaus auf seine dröhnende Stimme und eine Glocke, um den jüngsten Royal willkommen zu heißen. „Möge unsere Prinzessin ein langes, glückliches und glorreiches Leben haben“, las Tony Appleton aus einer Schriftrolle. Kate war erst um 06.00 Uhr Londoner Zeit mit Wehen in den privaten Lindo-Flügel der Klinik gekommen. William fuhr mit ihr hin und war auch bei der Geburt dabei, wie es hieß.