Kulinarische Grüße aus der Steiermark

Menschen / 03.05.2015 • 22:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bio-Köstlichkeiten, präsentiert von Sabine Putz (l.) mit Elke Bösch, Ale­xandra Häfele-Iser und Uwe Brändle (v. l.). Fotos: Franc
Bio-Köstlichkeiten, präsentiert von Sabine Putz (l.) mit Elke Bösch, Ale­xandra Häfele-Iser und Uwe Brändle (v. l.). Fotos: Franc

Dornbirn. In ruhiger Umgebung, fernab von Hektik findet man in der Steiermark ein Paradies für Tausende seltene historische Rosen, Iris und einzigartige Taglilien. Auf einem Hektar großen Biogarten befindet sich eine beeindruckende Sammlung unzähliger Raritäten. Pestos und Rosenprodukte entstehen hier aus eigener Produktion.

Hinter den „pestonarrischen“ Spezialitäten und Gaumenfreuden steht Sabine Putz, die in der Steiermark bereits ein Lebensmittelgeschäft betreibt und mit Lebensgefährte Uwe Brändle am vergangenen Wochenende gemeinsam eine neue Filiale in der Marktstraße in Dornbirn eröffnete. Die „Greißlerei“ nennt sich das neue Lebensmittelgeschäft, das auf rund 200 Quadratmetern allerlei Spezialitäten, wie steirische Schmankerln, Pestos oder Chutneys aus Blüten und Früchten aus dem eigenen Biogarten anbietet. Zur Eröffnung kamen viele Gäste, darunter Herbert Kaufmann (Tourismus Dornbirn), Rechtsanwalt Martin Rützler, Gerhard Müller (Müller Wohnbau), Festspielhaus-Geschäftsführer Gerhard Stübe mit Annabell, Dieter Egger (FPÖ), Birgit Schnellrieder, Hannelore Rusch u. v. m.

Begeisterte Gäste: Judith und Louis Mathis.
Begeisterte Gäste: Judith und Louis Mathis.
Banker Hermann Martin (Raiba) und Sabine Rüf.
Banker Hermann Martin (Raiba) und Sabine Rüf.
Heidi Mark (inside Dornbirn) und Klaus Lingg (Dornbirn Tourismus).
Heidi Mark (inside Dornbirn) und Klaus Lingg (Dornbirn Tourismus).