Schwarzacher Maibaum in der Nacht umgesägt

Vorarlberg / 03.05.2015 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Den umgesägten Maibaum ließen die Veranstalter der Schliefer Fasnatzunft Schwarzach vorerst demonstrativ liegen. Foto: VN/Schuster  
Den umgesägten Maibaum ließen die Veranstalter der Schliefer Fasnatzunft Schwarzach vorerst demonstrativ liegen. Foto: VN/Schuster  

Schwarzach. (VN-pes) „Da ist Schluss mit lustig, bei so etwas verstehe ich keinen Spaß“, macht René Winkel, Obmann der
Schliefer Fasnatzunft Schwarzach im Gespräch mit den VN seinem Ärger Luft. Das Maibaumfest der Zunft, dessen Erlös einem erkrankten Vereinskameraden hätte zugute kommen sollen, fiel einerseits ins Wasser. In der Nacht auf Freitag aber sägten Unbekannte den Maibaum einfach um.

300 Euro Belohnung

Für einen Maibaum-Klau hätten die Fasnat-Freunde Verständnis gehabt, denn das sei ja Tradition, nicht aber für das „Fällen“ des Maibaums. In einem Facebook-Eintrag machten sie ihrem Ärger Luft. „Wir finden das einfach eine bodenlose Frechheit“, schreiben dort die Schliefer Schalmeien und setzten eine Belohnung von 300 Euro für sachdienliche Hinweise aus.

Bislang sei noch kein Täter ausgeforscht worden, erklärte die Polizei am Sonntagabend auf Nachfrage der VN. Es werde weiter ermittelt, mit Ergebnissen sei frühestens im Lauf des heutigen montags zu rechnen, gaben die Beamten an.