Generalprobe für die „Kür“ ist gelungen

Sport / 04.05.2015 • 22:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Underdog Schruns will heute in Höchst überraschen. Foto: Steurer
Underdog Schruns will heute in Höchst überraschen. Foto: Steurer

Schrunser Kicker wollen heute (18.30 Uhr) im Halbfinale des VFV-Toto-Cups überraschen.

Höchst. (VN-tk) In Höchst haben sie noch die 2:7-Niederlage vom Wochenende zu verdauen – und schon wartet heute die nächste Bewährungsprobe auf Trainer Bernhard Erkinger und seine Truppe. Denn mit einem Sieg im Halbfinale des VFV-Toto-Cups gegen Schruns könnte die Elf Selbstvertrauen tanken für die anstehenden harten Wochen im Abstiegskampf der Regionalliga West.

Doch Vorsicht ist geboten, denn im Gegensatz zu den Höchstern hat die Mannschaft aus dem Montafon eine gelungene Generalprobe gefeiert, auch wenn der 3:0-Sieg gegen Thüringen von einem schweren Zusammenprall geprägt war und der Thüringer Goalie Daniel Fritz danach ins Spital eingeliefert werden musste.

In Schruns aber träumt man von der ersten Finalteilnahme. Und mit Johannes Netzer („Höchst ist natürlich Favorit, aber mit dem nötigen Glück ist für uns die Endspielteilnahme möglich“) steht ein Mann an der Linie, der Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre jener Elf angehörte, die landesweit für Schlagzeilen holte. Unterstützt werden die Schrunser heute von gut 150 Fans.

Fußball

39. VFV-Toto-Cup

Halbfinale

blum FC Höchst – Golm FC Schruns heute

Rheinaustadion, 18.30 Uhr, SR Herwig Seidler

World-of-Jobs VfB Hohenems – Mohren FC Dornbirn Dienstag

Herrenriedstadion, 18.30 Uhr, SR Johannes König

Endspiel

Höchst/Schruns – Hohenems/Dornbirn 10. Juni in Hohenem