Lederers Auswahl

Leserservice / 04.05.2015 • 17:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Künstlerin Christine Lederer präsentiert zeitgenössische Kunst aus der Sammlung des vorarlberg museums. foto: markus gohm „Der Traum II“/fotografie
Die Künstlerin Christine Lederer präsentiert zeitgenössische Kunst aus der Sammlung des vorarlberg museums. foto: markus gohm „Der Traum II“/fotografie

Christine Lederer zeigt zeitgenössische Kunst im vorarlberg museum.

18:00 vorarlberg museum, bregenz. Die Bludenzer Künstlerin Christine Lederer wurde eingeladen, eine Auswahl zeitgenössischer Kunst zu treffen, die im zweiten Stock des vorarlberg museums künftig gezeigt wird. Die Auswahl erfolgte aus den Ankäufen der Kunstkommission in den letzten zehn Jahren. Ausstellungsorte sind dabei die fünf Vitrinen der Galerie, die Wände des Umgangs der Schausammlung sowie die Vitrinen der Ausstellung „buchstäblich vorarlberg“. Unter dem Titel „Greatest Hits by Christine Lederer“ werden für die Dauer von zwei Jahren die fünf Vitrinen der Galerie mit insgesamt zehn Kunstwerken bespielt. Auf den Wänden des Umgangs werden alle vier Monate zwei neue „Hauptwerke“ präsentiert.

Die Eröffnung findet heute mit einer Kuratorenführung (18 Uhr) und anschließender Podiumsdiskussion zum Thema: „Warum Vorarlbergs Künstler(innen)
(k)eine Landesgalerie brauchen“ (19 Uhr), statt.

Am Podium: Christine Lederer, Wilhelm Meusburger, Winfried Nußbaummüller und Ulrike Shepherd. www. vorarlbergmuseum.at