Mönche setzen singend Zeichen

Kultur / 05.05.2015 • 20:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

heiligenkreuz. Vor sieben Jahren sind die Mönche von Stift Heiligenkreuz – völlig unerwartet – mit gregorianischen Gesängen zu musikalischen Superstars geworden. Nun erscheint ein weiteres Album: „Chant for Peace“ mit Timna Brauer wurde als „historisches“ Gemeinschaftswerk bezeichnet, das den jüdischen und den christlichen Glauben durch die Kraft der Musik vereine.

„Unsere Entscheidung, dieses Album aufzunehmen, fiel nach den jüngsten Terroranschlägen in Paris“, erläuterte Pater Karl, Sprecher der Mönche. „In der ganzen Welt breitet sich eine neue Art von Antisemitismus aus, und wir müssen uns damit auseinandersetzen.“