Schweiz quälte sich zum Sieg

Sport / 05.05.2015 • 23:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Prag. Die Schweiz hat sich bei der Eishockey-WM im Nachbarschaftsduell mit Deutschland zu einem 1:0 gequält. Denis Hollenstein entschied die äußerst schwache Partie der Gruppe A in Prag mit seinem Tor in der 53. Minute. Nach bisher enttäuschenden Leistungen sowohl der Schweizer (Niederlage gegen Österreich) und als auch der Deutschen (0:10 gegen Kanada) war bei beiden Teams die Verunsicherung offenbar groß. Die 10.253 Zuschauer sahen nur wenige gelungene Aktionen und 52 Minuten lang auch kein Tor, ehe Hollenstein zumindest die Schweizer Fans erlöste. Mit einem Sieg heute gegen Lettland würden die Eidgenossenen einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machen.