Das System hat sich bewährt

Sport / 06.05.2015 • 18:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Tennis. (VN-jd) Seit 2011 kommt in der Volksbankliga das „dänische Punktesystem“ zur Anwendung. Bei den Herren (sechs Einzel, drei Doppel) gibt es drei Punkte für den Sieger bei einem Endstand von 9:0, 8:1 und 7:2. Bei 6:3 oder 5:4 erhält der Sieger zwei Punkte und der Verlierer einen Zähler. Bei den Damen (vier Einzel, zwei Doppel) gibt es drei Punkte für den Sieger bei 6:0, 5:1 und 4:2. Bei 3:3 bekommt jenes Team, das mehr Sätze gewonnen hat, zwei Punkte und der Verlierer einen Zähler.