Titelverteidiger Dornbirn wieder im Cupfinale

Sport / 06.05.2015 • 22:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dornbirns Aaron Kircher wird gleich von zwei Emser Spielern in die Zange genommen. Foto: Stiplovsek
Dornbirns Aaron Kircher wird gleich von zwei Emser Spielern in die Zange genommen. Foto: Stiplovsek

Die „Rothosen“ folgen Höchst dank eines 2:1-Sieges in Hohenems ins Endspiel.

Hohenems. Nach elfjähriger Pause stehen wieder zwei Regionalliga-Teams im Endspiel um den VFV-Toto-Cup. Damals hatte Hohenems im Finale Hard mit 4:0 besiegt, nun schieden die Emser in der Neuauflage des Vorjahres-Endspiels gegen den FC Dornbirn aus. Mit 2:1 setzten sich die „Rothosen“ knapp aber verdient durch. Die Treffer der Messestädter erzielten der junge Robin Jenny per Kopf sowie Mittelfeldregisseur Franco Joppi.

Mit 17 schon Stammspieler

Für den erst 17-jährigen Jenny, der sich in dieser Saison zum Stammspieler entwickelt hat, war es sein bisheriger Karriere-Höhepunkt. Nach einem herrlichen Flankenball von Marc Kühne stand der Mittelfeldspieler goldrichtig. Als dann Joppi, dem zuletzt zwei Mal ein Tripplepack gelungen war, in Minute 82 das 2:0 gelang, schien die Partie gelaufen. Doch Hausherr Hohenems gab nicht auf und wurde durch den Anschlusstreffer von Johannes Klammer belohnt, wenn auch spät (89.).

Dornbirn, das zuvor schon einige gute Einschussmöglichkeiten ausgelassen hatte, kam somit noch einmal in Bedrängnis. Doch die Chance auf den Ausgleich blieb den Emsern versagt. Dafür reklamierten die VfB-Spieler davor schon zwei Elfmeter, als die Pfeife von SR Johannes König bei Vergehen an Pieter de Souza und Fabian Adler stumm geblieben war. Letztendlich setzte sich mit dem Titelverteidiger aus Dornbirn die spielerisch reifere Mannschaft durch.

Fußball

39. VFV-Toto-Cup

Halbfinale

World-of-Jobs VfB Hohenems – Mohren FC Dornbirn 1:2 (0:1)

Stadion Herrenried, 800 Zuschauer, SR König

Torfolge: 23. 0:1 Robin Jenny (Kopfball), 82. 0:2 Franco Joppi, 89. 1:2 Johannes Klammer

World-of-Jobs VfB Hohenems: Bischof; Dolischka, Klocker, Rüdisser, Brugger (76. Wolfgang Tim); Johannes Klammer, Pinho; Techt (46. Adler), Piter de Souza; Adrian Klammer, Feuerstein (82. Mayer)

FC Mohren Dornbirn: Seiwald; Julian Mair, Dold, Heidegger, Kühne; Jenny (90./+4 Pleij), Aaron Kircher, Franco Joppi (60. Altindal), Smoljanovic, Dennis Alibabic (70. Stoss); Honeck

blum FC Höchst – Golm FC Schruns 2:1 (1:0)

Endspiel

blum FC Höchst – Mohren FC Dornbirn 10. Juni in Hohenems

16. Frauen-VFV-Toto-Cup,

Halbfinale

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Hella DSV 12. Mai

Sportplatz Alberschwende, 18.30 Uhr

FFC fairfesta Vorderland – FC RW Rankweil 2:3 i. E./2:2 (2:2)

Endspiel:

FC RW Rankweil – FC Alberschwende/Dornbirner SV 4. Juni