Umsatzminus, aber Auftragsrekord

Markt / 06.05.2015 • 20:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Geschäftsvolumen von Großküchenhersteller Volta sank von 6,8 auf 6,2 Millionen Euro.

Lauterach. (VN) Der Großküchenhersteller Volta Edelstahl hat im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 6,2 Millionen Euro erzielt, ein Rückgang von mehr als acht Prozent gegenüber 2013. Das verringerte Geschäftsvolumen sei zur Gänze auf das Verschieben von größeren Projekten auf Kundenseite zurückzuführen, erklärten der geschäftsführende Gesellschafter Erwin Reindl und Prokurist Lorenz Reindl. Solche Schwankungen seien „völlig normal“ in der vom Projektgeschäft gekennzeichneten Branche der Großküchenhersteller.

Der durch Projektverschiebungen verursachte Umsatzrückgang führe jetzt aber gemeinsam mit mehreren kleinen und mittleren Neuaufträgen im Geschäftsjahr 2015 zum größten Auftragsbestand seit Bestehen des Unternehmens. „Zu Jahresbeginn hatten wir bereits ein Viertel des Jahresumsatzes mit bestätigten Aufträgen in den Büchern. Normalerweise sind es zehn bis 15 Prozent“, so Erwin Reindl. Für 2015 erwarte man wieder einen Umsatz von 6,8 Millionen Euro. Am Standort Lauterach beschäftigt Volta 65 Mitarbeiter.