Änderung des Familienbegriffs

Vorarlberg / 07.05.2015 • 19:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. (VN) Die SPÖ will den Familienbegriff in der Verfassung ändern. Die Sozialdemokraten zitieren dazu das schwarz-grüne Regierungsprogramm, in dem es heißt: „Familie ist das Zusammenleben von Menschen, die besondere Verantwortung füreinander übernehmen.“ Dem soll nun Rechnung getragen werden. Die SPÖ will daher, dass in der Landesverfassung allen aktuellen Familienformen Rechnung getragen wird. „Dazu zählen insbesondere Patchwork-Familien, Lebensgemeinschaften, Alleinerziehende, gleichgeschlechtliche Partnerschaften, etc.“ heißt es im Antrag.