In zwei Spielen Sack zumachen

Sport / 07.05.2015 • 21:22 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Seit sechs Jahren bei der Austria: Der gebürtige Kärntner Christoph Stückler. Foto: gepa
Seit sechs Jahren bei der Austria: Der gebürtige Kärntner Christoph Stückler. Foto: gepa

Heute in Hartberg geht es in Sachen Klassenerhalt zur Sache, dann wartet Mattersburg.

Lustenau. Die Meisterschaft in der Sky Go Erste Liga geht in die Zielgerade. Noch fünf Runden sind zu spielen und für die Austria steht heute in Hartberg das nächste Endspiel um den Klassenerhalt auf dem Programm. Bereits am Dienstag gastiert die Chabbi-Elf beim SV Mattersburg. Um Kräfte zu sparen, werden Stückler und Co. nach dem Hartberg-Spiel in der Steiermark bleiben und morgen Richtung Mattersburg reisen. Ziel der Austria in den beiden schweren Auswärtspartien: Sie will mit dem Klassenerhalt in der Tasche zurückkehren. Austria-Coach Lassaad Chabbi erinnerte deshalb seine Spieler nochmals an die guten Leistungen in der Fremde gegen den SV Horn (0:0), den FAC (1:0) und Tabellenfüher FC Liefering (4:0).

Chabbi selbstbewusst

„Die Spieler wissen, um was es geht, und wir müssen uns vor niemandem verstecken. Wir brauchen noch fünf Punkte in fünf Spielen. Dann sind wir durch“, sagt ein optimistischer Austria-Trainer Chabbi. Und der 53-Jährige glaubt, bereits nach dem Mattersburg-Spiel den Klassenerhalt geschafft zu haben. „Warum sollen wir in Hartberg nicht gewinnen? Wir liegen auf Rang fünf, sie auf dem letzten Tabellenplatz. Auch in Mattersburg ist ein Sieg möglich, vor allem dann, wenn sie gegen den LASK den vorzeitigen Aufstieg fixieren.“

Austria Kapitän Christoph Stückler schlägt in dieselbe Kerbe wie sein Trainer: „In Hartberg erwartet uns ein beinhartes Match. Sie kennen den Abstiegskampf und sind zu Hause immer topmotiviert. Da heißt es für uns dagegenhalten“, meint der 34-Jährige und fügt hinzu: „Wir haben die bessere Mannschaft, müssen aber in der Defensive gut stehen und unsere Chancen vorne effektiv nützen.“ Der Abwehrchef weiß auch, dass die arrivierten Spieler in dieser Situation besonders gefragt sind. „Wir haben genügend Akteure im Kader, die viel Erfahrung mitbringen. Wir sind überzeugt, dass wir in Hartberg sowie in Mattersburg gewinnen könnnen.“

Mehrere Ausfälle

Personell hat die Austria einige Ausfälle zu beklagen. Zu den Langzeitverletzten Dominik Pürcher, Galváo und Romay hat sich Stürmer Thiago de Lima (krank) dazugesellt und den Sechstagetripp nicht angetreten. Im heutigen Duell gegen Hartberg fehlt zudem der Gelbgesperrte Adnan Secerovic. Kein Problem für Coach Chabbi. Er verspricht: „Diejenigen Spieler, die fit sind, werden für die Austria um jeden Zentimeter auf dem Platz kämpfen.“

Wir wollen in dieser englischen Woche alles klar machen. Mit diesem Ziel fahren wir los.

Lassaad chabbi

Fußball – Sky Go Erste Liga 2014/15

Liga-Liveticker: VOL.AT

32. Spieltag

TSV Hartberg – SC Austria Lustenau heute

Profertil Arena, 18.30 Uhr, SR Weinberger (W) sky sport AustriA (Konferenz)

SKN St. Pölten – FC Liefering heute

NV-Arena, 18.30 Uhr, SR Ciochirca (St) sky sport AustriA (Konferenz)

Kapfenberger SV 1919 – SV Horn heute

Franz-Fekete-Stadion, 18.30 Uhr, SR Dintar (B) sky sport AustriA (Konferenz)

FC Wacker Innsbruck – Floridsdorfer AC heute

Tivoli Stadion Tirol, 18.30 Uhr, SR Kollegger (St) sky sport AustriA (Konferenz)

LASK Linz – SV Mattersburg heute

Linzer Stadion, 20.30 Uhr, SR Schörgenhofer (V) sky sport Austria/ORF sport plus (live)

Tabelle

 1. FC Liefering 31 19 4 8 66:45 + 21 61

 2. SV Mattersburg 31 18 6 7 59:33 + 26 60

 3. LASK Linz 31 14 8 9 39:30 +  9 50

 4. Kapfenberger SV 1919 31 9 13 9 42:39 +  3 40

 5. SC Austria Lustenau 31 10 7 14 45:49 –  4 37

 6. FC Wacker Innsbruck 31 10 7 14 26:38 – 12 37

 7. Floridsdorfer AC 31 8 12 11 37:44 –  7 36

 8. SKN St. Pölten 31 9 9 13 28:37 –  9 36

 9. SV Horn 31 9 7 15 30:42 – 12 34

10. TSV Hartberg 31 9 7 15 38:53 – 15 34

33. Spieltag (11./12. Mai 2015): TSV Hartberg – FC Wacker Innsbruck (Montag, 18.30 Uhr), SV Mattersburg – SC Austria Lustenau, FC Liefering – Kapfenberger SV 1919, SKN St. Pölten – Floridsdorfer AC, SV Horn – LASK Linz (alle Dienstag, 18.30 Uhr)