Kurz notiert.

Spezial / 07.05.2015 • 20:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Neueröffnung. Der Gasthof Adler in Schwarzenberg ist wieder offen. Neuer Pächter ist der 34-jährige Riefensberger Bernd Reimer. Er absolvierte seine Ausbildung in einem Vier-Sterne-Haus in Hittisau und war anschließend im Haas Haus in Wien tätig. Zuletzt betrieb er das Restaurant im Golfpark Bregenzerwald. 

 

Ablaufdatum. Gleich zwei Mal sollten Genießer die nächste Zeit nutzen. In Frastanz wird die Küche des Gasthauses Maria Grün nach dem Sommer kalt bleiben. Damit schließt ein Traditionsbetrieb (seit 1849), dessen Küche auf der Höhe der Zeit ist. Danach gibt es noch Zimmer mit Frühstück. Und das Lustenauer Restaurant Freigeist wird ab Herbst unter neuer Führung weiterbetrieben. Koch Jan Härle wird danach im Lustenauer Traditionsbetrieb Meindl am Herd stehen und österreichische Klassiker zubereiten (siehe auch oben)

Total Regional. Im Lecher Ortsteil Zug tut sich was. Kaum ist die Saison vorbei, sind die Bauarbeiter aufmarschiert. Das alte Schulhaus soll pünktlich zur Sommersaison zum Restaurant werden. Schwerpunkt: regionale Produkte, erzählt Betreiber Joschi Walch. Highlight ist eine offene Küche, in der bis zu zwanzig Gänge den Gästen über den Tresen gereicht werden. Auch die Gäste sind aufgefordert, mit Vorarlberger Produkten zu arbeiten.

ausgezeichnet. Ein Mal „Double-Gold“, acht Mal „Gold“ und zwei Mal „Silver“ lautet die Medaillen-Bilanz der Lustenauer Destillerie Freihof beim World Spirits Award 2015 in Dänemark. Das Unternehmen sicherte sich außerdem die Silbermedaille im Rennen um die „Distillery of the Year“ bei Obstspirituosen. Damit unterstreicht die Lustenauer Brennerei zum wiederholten Mal, dass sie zu den führenden Destillerien im Alpenraum zählt.