Nächster Schritt OGH

Vorarlberg / 07.05.2015 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn. Im Streit um ein Millionenerbe will ein Holländer nachweisen, Sohn eines verstorbenen Dornbirners zu sein. Nachdem er erst beim Bezirksgericht Dornbirn und dann mit seinem Rekurs am Landesgericht abblitzte (die VN berichteten), will sein Anwalt beim Obersten Gerichtshof (OGH) einen sogenannten „außerordentlichen Revisionsrekurs“ einbringen, wie er gegenüber dem ORF ankündigte. Der Anwalt der Gegenseite, Ekkehard Bechtold, gibt diesem Rekurs keine Chancen.