Birnstill mit Stanley vereint, Lampert bleibt Trainer

Sport / 08.05.2015 • 22:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Martin Mairitsch neu im Team der VEU Feldkirch, Diethard Winzig kehrt zurück.

Feldkirch. (VN-ko) Keine Änderungen im Vorstand der Lorenz Lift VEU Feldkirch mit Pit Gleim an der Spitze – für die Fans war bei der Jahreshauptversammlung des Inter National League Klubs aber viel wichtiger: Wie sieht der Kader für die nächste Saison aus? Mit Steve Birnstill holte man sich nicht nur einen neuen Abwehrchef, sondern auch den „Zwilling“ zu Dylan Stanley. Das Duo sorgte vor zwei Jahren in der INL bei Gröden in 45 Spielen für 150 Punkte. Der 29-jährige Amerikaner war zuletzt in Dänemark für Frederikshavn tätig, kam in 41 Partien auf 28 Punkte.

Neu im VEU-Team für die Saison 15/16 ist auch Martin Mairitsch. Der Stürmer aus Hohenems absolvierte nach einer Gehirnerschütterung nur 19 Spiele für den Dornbirner EC in der Erste Bank Liga. Bereits Feldkirch-Erfahrung bringt Stürmer Diethard Winzig (32) mit, er kehrt nach einer Saison in Kapfenberg wieder zur VEU zurück.

Keine Experimente gibt es auf der Trainerposition. Michael Lampert bleibt Coach, er hatte das Amt im Finale von Milos Holan übernommen. Das Goalie-Trio mit Bernhard Bock, Patrick Kühne und Michael Sparr bleibt ebenso wie die Verteidiger Youssef Riener, Chris Harand, Sven Grasböck und Matic Jancar. Neben Dylan Stanley stürmen Daniel Fekete, Patrick Maier, Kevin Essmann, Patrick Breuss und Dennis Sticha weiterhin für die VEU.