Feldkirch: Traditionshaus wird runderneuert

Vorarlberg / 08.05.2015 • 21:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Das Matthaus – ein Feldkircher Traditionshaus in der Kreuzgasse – wird generalsaniert und soll wieder zu einem richtigen Schmuckkästchen in der Montfortstadt werden. Seit Jahresbeginn laufen die Sanierungsarbeiten am großen zweigeteilten Wohngebäude. Das Haus ist durch einen Innenhof geteilt und erstreckt sich bis zum Hirschgraben. Seit 1995 steht es unter Bundesdenkmalschutz. „Es sollen nicht nur neu gestaltete Wohnungen entstehen. Vielmehr wollen wir so viel wie möglich vom Flair des Altstadt-Wohnbaus erhalten“, so der Geschäftsführer des Bauträgers Immpuls Wohnbau GmbH, Werner Häfele. Kosten: drei Millionen Euro.