Mayweather verzichtet auf den Rückkampf

Sport / 08.05.2015 • 22:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Las Vegas. Box-Weltmeister Floyd Mayweather hat seinen Widersacher Manny Pacquiao scharf attackiert und Abstand von einem geplanten Rückkampf genommen. Pacquiao sei ein „schlechter Verlierer“ und ein „Feigling“, sagte Mayweather. Er stört sich daran, dass Pacquiao die Niederlage mit einer vor dem Kampf erlittenen Schulterverletzung begründet.