Schmöker aus dem Sultanreich

Kultur / 08.05.2015 • 18:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
   
   

Roman. Er gilt als einer der größten Architekten aller Zeiten: Sinan. Unter vier Sultanen errichtete er im 16. Jahrhundert Bauwerke wie die Süleymaniye-Moschee in Istanbul. Der neue Roman der türkischen Schriftstellerin Elif Shafak „Der Architekt des Sultans“ lässt vermuten, dass der Meister selbst im Mittelpunkt steht.

Doch die Geschichte dreht sich vor allem um seinen Auszubildenden Jahan und dessen klugen Elefanten Chota.Den Lesern wird das Leben und Treiben in der kosmopolitischen Metropole am Bosporus im 16. Jahrhundert vor Augen geführt. Shafak erzählt von Palastintrigen, blutigen Kriegen, düsteren Gefängnistagen, schweren Erdbeben, Feuersbrünsten oder Pest. Wer einen Schmöker schätzt, wird gut bedient.

Elif Shafak: „Der Architekt des Sultans“, übersetzt von Michaela Grabinger, Kein & Aber, 648 Seiten