Damals. Diese Woche vor . . .

Vorarlberg / 10.05.2015 • 18:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Papst Johannes Paul II. wurde 2014 heiliggesprochen. Im Hintergrund sein inzwischen zurückgetretener Nachfolger Joseph Ratzinger. Foto: AP
Papst Johannes Paul II. wurde 2014 heiliggesprochen. Im Hintergrund sein inzwischen zurückgetretener Nachfolger Joseph Ratzinger. Foto: AP

. . . 10 Jahren eröffnete der zurückgetretene Papst Benedikt XVI. das Seligsprechungsverfahren für seinen Vorgänger Papst Johannes Paul II. Der Pole war der erste Slawe auf dem Stuhl Petri. Am 1. Mai 2011 sprach ihn dann Benedikt XVI. in Rom selig. Am 27. April 2014 wurde Johannes Paul II. von Papst Franziskus heiliggesprochen.

. . . 20 Jahren wurde die Dornbirnerin Dr. Eva-Maria Waibel als Nachfolgerin von Elisabeth Gehrer, die Unterrichtsministerin wurde, Landesrätin in Vorarlberg. Sie war neben Obmann Manfred Dörler Stellv.-Obfrau des ÖAAB. Waibel übernahm die Ressorts Schule, Wissenschaft und Weiterbildung einschließlich der Funktion der Landesschulratspräsidentin.

. . . 30 Jahren eröffnete Bundespräsident Rudolf Kirchschläger in Nenzing-Beschling das neue Walgau-Kraftwerk der Illwerke. Es handelt sich dabei um ein Laufkraftwerk. Die Bauzeit betrug fünf Jahre.

. . . starb Mildred Scheel, die Gründerin und Präsidentin der Deutschen Krebshilfe und Frau des deutschen Bundespräsidenten Walter Scheel. Die Ärztin wurde durch ihr soziales Engagement zu einer der bekanntesten deutschen Frauen der Nachkriegszeit und genoss international hohes Ansehen.

. . . 50 Jahren erreichte als zweite sowjetische Mondsonde Luna 5 den Mond, stürzte aber ab. Die Sonde zerschellte auf dem Mond, nachdem die Bodenstation die Kontrolle über das Haupttriebwerk verlor, Ursache war eine unvorhergesehene Rotation der Sonde. Am 3. Februar 1966 gelang mit der Landung von Luna 9 schließlich die erste weiche Landung auf dem Mond in der Geschichte der Raumfahrt.

Recherchiert von
Prof. Ernest F. Enzelsberger