Grüne wollen im Burgenland den Klubstatus

Politik / 10.05.2015 • 22:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

eisenstadt. Regina Petrik tritt an, um das grüne Singledasein im burgenländischen Landtag zu beenden. Als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl am 31. Mai will sie drei Mandate erreichen und damit den Klubstatus zurückholen. Mit einem Einzug in die Landesregierung – aufgrund der Abschaffung des Proporzes möglich – will sie Parteigeschichte schreiben.