Marquez und Co. fahren 2016 WM-Lauf in Zeltweg

Sport / 10.05.2015 • 22:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Die Rückkehr des Österreich-GP soll im Sommer stattfinden.

BArcelona. Die Rückkehr der Motorrad-WM nach Österreich findet kommendes Jahr im Sommer statt. Das bestätigte MotoGP-Boss Carmelo Ezpeleta (68) am Rande des Formel-1-Grand-Prix von Spanien der Austria Presse Agentur. Der Kalender müsse aber noch mit der Formel 1 abgestimmt werden. Zu diesem Zweck führte Ezpeleta in Barcelona auch ein Gespräch mit F-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone.

„Wir werden auf jeden Fall im Sommer fahren – entweder im Juli oder August, vielleicht auch im September“, sagte Ezpeleta. Eine Koppelung eine Woche vor oder nach dem Traditionsrennen in Brünn sei ebenfalls „eine Option“.

Die Königsklasse des Motorrad-Sports kehrt dank Red Bull 2016 nach 19 Jahren nach Spielberg zurück. Vor zwei Auflagen in der Steiermark waren 22-mal auf dem Salzburgring WM-Läufe ausgetragen worden. „Österreich hat eine große Geschichte in der MotoGP“, erinnerte Ezpeleta. „Auch wenn es derzeit keinen erfolgreichen österreichischen Fahrer gibt, mit einem Veranstalter wie Red Bull wird es sicher ein großer Erfolg.“ Der Chef des Rechteinhabers Dorna erwartet für das Comeback „im Herzen Europas volle oder fast volle“ Zuschauerränge.