Maut würde Ländern 651 Millionen bringen

VN Titelblatt / 10.05.2015 • 23:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

VN-Exklusiv: Vertrauliche Studie zu Einnahmen aus flächendeckender Lkw-Maut.

Schwarzach. (VN-mig) Ab 2019 könnten die neun Bundesländer jährlich mit Mauteinnahmen in Höhe von 651 Millionen Euro rechnen. Die laufenden Kosten werden mit 75 Millionen Euro beziffert. Das geht aus einer den VN exklusiv vorliegenden vertraulichen Studie im Auftrag der Länder hervor. Vorarlberg dürfte demnach jährlich mit rund 30 Millionen Euro rechnen. Profitieren würden nicht nur die Länder. 37 Prozent der Gelder, so die Studie, sollen laut vorgeschlagenem Aufteilungsschlüssel an Gemeinden und Städte gehen.

Um die Maut selbst gibt es allerdings eine Kontroverse. Industriellenvereinigung und Wirtschaftskammer sind dagegen, die Arbeiterkammer dafür. Im Landhaus spaltet die Maut die Regierungsparteien. /A5