Mit Messer bedroht: „Geld her, sonst setzt’s was“

Vorarlberg / 10.05.2015 • 22:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Unbekannte überfielen am Sonntag kurz nach Mitternacht einen Spaziergänger in Feldkirch.

Feldkirch. Es war um 0.15 Uhr, als ein 24-jähriger Mann zu Fuß von der Runastraße kommend über die Tomalagasse in Richtung Gisingen ging. Auf der unbeleuchteten Tomalagasse, zwischen Kreisverkehr Runastraße und Brücke, kamen ihm zwei Männer entgegen. Einer der unbekannten Täter hielt ein Messer in der Hand, ging auf den jungen Mann zu und bedrohte ihn mit den Worten „Geld her, sonst setzt’s was“.

Täterbeschreibung

Der 24-Jährige warf seine Geldtasche zu Boden und rannte davon. Täterbeschreibung: Zwei Männer, ca. 180 cm groß, zumindest einer von ihnen sprach Vorarlberger Dialekt. Vor und nach dem Vorfall fuhren mehrere Pkw über die Tomalagasse in Richtung Gisingen, u. a. ein Taxi. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Feldkirch (Tel. 0043 49 133 8150) in Verbindung zu setzen.