„Noel“ bringt Wind und Regen

Welt / 10.05.2015 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Taifun hatte Spitzengeschwindigkeiten von 220 km/h.  Foto: EPA
Der Taifun hatte Spitzengeschwindigkeiten von 220 km/h.  Foto: EPA

Manila. Mit heftigem Regen und pfeifenden Winden mit Spitzengeschwindigkeiten von 220 km/h ist Taifun „Noul“ am Sonntag über den äußersten Nordzipfel der
philippinischen Inseln hereingebrochen. Nach Warnungen vor Sturmfluten, Erdrutschen und Überschwemmungen hatten sich entlang der Ostküste einige Tausend Menschen in Sicherheit gebracht.