Elektrisch fährt es sich günstig

Markt / 11.05.2015 • 22:25 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Sieht es so in Zukunft auf Vorarlberger Firmenparkplätzen aus? (Tesla-)Elektroautos sind vor dem Finanzamt besser als mit Benzin angetriebene Autos.
Sieht es so in Zukunft auf Vorarlberger Firmenparkplätzen aus? (Tesla-)Elektroautos sind vor dem Finanzamt besser als mit Benzin angetriebene Autos.

Besteuerung privat genutzter Firmenwagen wird im Zuge der Steuerreform neu geordnet. 

Schwarzach. (VN-sca) Weniger Porsche Cayenne, mehr Tesla. Auf diese kurze Formel könnte man die Auswirkungen der Steuerreform auf privat genutzte Firmenwagen bringen, zumindest im High-End-Bereich. Denn Firmenautos, die mit Strom fahren, werden ab dem Jahr 2016 bei den Abgaben ordentlich bevorzugt.

Ansonsten wird’s auf jeden Fall teurer. Die Obergrenze für diesen Sachbezug verschiebt sich nämlich von bislang 720 Euro auf 960 Euro. Bis Ende des Jahres 2015 beträgt die Obergrenze für den zu versteuernden Sachbezug 48.000 Euro, teurere Autos kosteten damit auch nicht mehr. Mit der angekündigten Obergrenze von 960 Euro steigt künftig auch der Kaufpreis auf 64.000 Euro. Der Satz von 1,5 Prozent des Kaufpreises bleibt für Fahrzeuge bestehen, deren CO2-Emissionen unter 120 Gramm je Kilometer bleiben.

Mehr Elektrofirmenwagen

Wenn der Firmenwagen mehr Emissionen als diese 120 Gramm ausstößt, steigt der Satz auf zwei Prozent. Das kann richtig teuer werden, denn damit ist bereits ab einem Kaufpreis von 48.000 Euro der maximale Sachbezug von 960 Euro zu versteuern. Wer also nicht tiefer in die Tasche greifen will oder kann, muss auf zwei Dinge achten: Der Kaufpreis sollte nicht über 48.000 Euro liegen und die Emissionen nicht mehr als 120 Gramm betragen.

Überhaupt von der Besteuerung ausgenommen sind Elektroautos. Die Lustenauer Steuerberaterin Birigt Reiner ist deshalb überzeugt, dass schon bald mehr Teslas auf den Parkplätzen von Firmenchefs und Unternehmensvorständen stehen, wie sie im Gespräch mit den VN mutmaßt.

Hybrid im Vorteil

Nicht nachrechnen muss man außerdem beim Kauf eines Hybridfahrzeugs. Ein Toyota Prius erfüllt die Vorgaben, die natürlich auch eine erzieherische Wirkung haben sollen, ebenso wie seine inzwischen vielen „Geschwister“ anderer Marken. Ansonsten lohnt sich etwas Zurückhaltung. Wer sich zum Beispiel einen BMW 320i statt des 320D Efficient Dynamics als Dienstwagen aussucht, der zwar in der Anschaffung um 100 Euro billiger ist und 39.100 Euro kostet, zahlt ordentlich drauf: 2328 Euro mehr müssen mit dem Benziner versteuert werden, weil er die 120-Gramm-Grenze überschreitet.

Steuerfachfrau Reiner relativiert: Man müsse bei einem Firmenwagen, den man auch privat nutzt, das Gesamtpaket sehen, vom Service über die Reifen bis zu Reparaturen. „Das muss man im Einzelfall anschauen“, rät sie. Bei der Auswahl eines neuen Dienstwagens werden sich in Zukunft vielleicht auch Politiker zurückhalten, denn auch Kanzler und Minister werden für ihre 7er-BMW mehr bezahlen.

Sieht es so in Zukunft auf Vorarlberger Firmenparkplätzen aus? (Tesla-)Elektroautos sind vor dem Finanzamt besser als mit Benzin angetriebene Autos.
Sieht es so in Zukunft auf Vorarlberger Firmenparkplätzen aus? (Tesla-)Elektroautos sind vor dem Finanzamt besser als mit Benzin angetriebene Autos.
Auf die richtige Motorisierung kommt es an, auch beim VW Golf Variant.
Auf die richtige Motorisierung kommt es an, auch beim VW Golf Variant.
Vorsicht bei der Motorenwahl: Das gilt auch beim neuen Gran Tourer von BMW.  
Vorsicht bei der Motorenwahl: Das gilt auch beim neuen Gran Tourer von BMW.  

Gute Autowahl

Pkw, die unter 48.000 Euro kosten und weniger als 120 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren (Auswahl):

 

Audi
A3 Sportback g-tron 27.240 Euro

A6 Avant 2.0 TDI ultra 46.010 Euro

 

BMW
320d Efficient Dyn. T 39.200 Euro

420d x-drive 44.100 Euro

 

Ford
Tourneo Courier 1,0 I 15.641 Euro

Mondeo 2,0 I TDCi/DPF 31.800 Euro

 

Hyundai
i30 1,6 CRDi DCT 27.490 Euro

 

Jaguar

XF 42.100 Euro

 

Mercedes

CLA 200 CDI 34.880 Euro

E 220 Blue Tec 47.700 Euro

 

Opel

Mokka 1.0 Turbo 16.140 Euro

Ampera 38.400 Euro

Volkswagen

Passat Variant 2,0 l TDI 36.750 Euro

Golf GTD V. 2,0 l TDI 33.480 Euro

 

Volvo

XC 70 D4 44.200 Euro