Junge Gedanken zu EU und Europa

Vorarlberg / 11.05.2015 • 20:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jugendliche erarbeiteten in Gruppen ihre Ideen für die EU.  
Jugendliche erarbeiteten in Gruppen ihre Ideen für die EU.  

Jugendliche diskutierten in Feldkirch über die Europäische Union.

feldkirch. (VN-sis) Was denken Vorarlbergs Jugendliche über die EU? Anlässlich der 20-jährigen Mitgliedschaft Österreichs in der Europäischen Gemeinschaft lud das Land Vorarlberg am Montagnachmittag rund 150 Schüler in das Alte Hallenbad in Feldkirch ein, um mit Botschaftsrätin Mirjam Dondi aus Brüssel und Landeshauptmann Markus Wallner zu diskutieren. Die Jugendlichen beschäftigten sich dabei in Kleingruppen mit Fragestellungen, welche im Vorfeld mit jungen Menschen entwickelt wurden. Dabei ging es um Zukunftsthemen in der Europäischen Union aus Jugendsicht, Beteiligung, Mitsprache und Mitgestaltung. Die Ideen und Lösungsansätze aus den Gruppen wurden im Rahmen eines moderierten Ideenpools gesammelt und im Plenum besprochen.

Die Beiträge und Ideen der Jugendlichen fließen in den „Strukturierten Dialog“, das Jugendbeteiligungsinstrument der Europäischen Union, der die Jugendbeteiligung auf EU-, Bundes- und Landesebene stärken soll, mit ein.