Kanadas Kader ist 93 Millionen wert

Sport / 11.05.2015 • 23:05 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Sidney Crosby ist der teuerste Spieler bei der WM. Foto: gepa
Sidney Crosby ist der teuerste Spieler bei der WM. Foto: gepa

NHL-Spieler mit 200 Millionen Dollar Jahresgehalt spielen bei der WM in Tschechien.

Prag. Der Beitrag aus der National Hockey League (NHL) bei der Eishockey-WM in Prag und Ostrau ist nicht nur sportlich wertvoll. 87 Spieler aus der stärksten Liga der Welt spielen derzeit in Tschechien für ihr Land, Crosby und Co. verkörpern dabei eine Jahresgehaltssumme von rund 200 Millionen Dollar, umgerechnet rund 178,24 Mill. Euro (Quelle NHLPA).

Der Wert der WM-Teilnehmer aus der NHL gemessen an ihrem Jahresgehalt ist in den vergangenen 25 Jahren explodiert. 1990 in der Schweiz waren 43 Profis aus Nordamerika dabei, im Vergleich zu den heutigen Spielern waren sie aber arme Schlucker. Trotz Stars wie Steve Yzerman, Paul Coffey, Doug Gilmour, Al MacInnis, Mike Modano oder Ulf Samuelsson kamen damals alle 43 NHL-Profis zusammen nur auf gut 8,6 Mill. Dollar Jahresgehalt, was einem durchschnittlichen Einkommen von knapp über 200.000 Dollar entsprach.

Was damals die gesamte NHL-Abordnung verdiente, übertrifft heute ein einziger Star. Kanadas Sidney Crosby hat für die abgelaufene Saison von den Pittsburgh Penguins zwölf Mill. Dollar kassiert, Claude Giroux (Philadelphia Flyers) erhielt zehn Mill., der Russe Jewgeni Malkin ebenfalls von den Pittsburgh Penguins 9,5 Mill Dollar. Giroux ist Clubkollege von Michael Raffl, Österreichs einzigem NHL-Spieler im WM-Kader, dessen Dienste die Flyers heuer mit einer Mill. Dollar abgegolten haben.

KHL zahlt auch gute Gehälter

Allerdings sind die NHL-Spieler nicht die einzigen Millionen-Verdiener, auch die grenzüberschreitende russische KHL bezahlt ihre Stars fürstlich. Allen voran Ilja Kowaltschuk, der mit St. Petersburg heuer KHL-Meister geworden ist. Der 32-jährige Stürmer stieg im Juli 2013 aus einem noch 15 Jahre laufenden 100-Millionen-Dollar-Vertrag bei den New Jersey Devils aus, bei dem noch 77 Mill. Dollar offen waren. Er unterschrieb in St. Petersburg einen Vierjahresvertrag, der ihn finanziell auch weich bettet.

Bei der WM ist Kanada nicht nur der Topfavorit, sondern auch das teuerste Team. Todd McLellan ist mit einer reinen NHL-Auswahl angereist, die zusammen in dieser Saison rund 93 Mill. Dollar verdient hat.