Camping liegt weiter voll im Trend

Markt / 12.05.2015 • 21:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das 5-Sterne-Alpencamping in Nenzing gehört zu den schönsten Plätzen im Land.  Foto: VN
Das 5-Sterne-Alpencamping in Nenzing gehört zu den schönsten Plätzen im Land. Foto: VN

38 Vorarlberger Campingplätze verbuchten 2014 339.853 Nächtigungen.

Schwarzach. (VN) Camping wird immer beliebter. Zwar verbuchten die 38 Vorarlberger Campingplätze im vergangenen Jahr wetterbedingt einen Rückgang um 8,7 Prozent auf 339.853 Nächtigungen, seit dem Jahr 2010 sind diese aber um insgesamt knapp fünf Prozent gestiegen. „Der Campingtourismus ist wetterabhängiger als jede andere Urlaubsform, doch der Langzeittrend in Österreich weist nach oben“, erklärt Erwin Oberascher, Betreiber von www.camping.info, einem der führenden europäischen Onlinecampingführer. 

Deutschland an erster Stelle

Die führenden Campernationen in Vorarlberg sind mit 64 Prozent Urlauber aus Deutschland, gefolgt von den Niederländern (19 Prozent) und Schweizern (acht Prozent). Dahinter folgen die Österreicher mit fünf Prozent und die Belgier mit einem Prozent.

In Österreich gibt es 562 Campingplätze, die 2014 5,1 Millionen Nächtigungen verbuchen konnten. Auch hier gab es wegen des letztjährigen Regensommers einen Nächtigungsrückgang von vier Prozent, allerdings wiederum einen Zuwachs von sieben Prozent, wenn man die letzten fünf Jahre betrachtet. Jährlich lassen Campingurlauber mehr als 300 Mill. Euro in Österreich liegen. Beliebtestes Campingbundesland ist dabei unangefochten Kärnten mit 1,8 Millionen Nächtigungen, gefolgt von Tirol (1,2 Mill.) und Salzburg (0,56 Mill.).