Podestränge knapp verfehlt

Sport / 12.05.2015 • 23:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Sechs Top-Zwölf-Ränge für Team Vorarlberg am Wochenende.

Schwarzach. (VN-akp) Bei der Berner Rundfahrt in der Schweiz verpasste das Radteam Vorarlberg eine Spitzenplatzierung nur knapp. Die Ländle-Equipe präsentierte sich aktiv im Rennen und präsentierte sich mit dem Spanier Victor De La Parte und Clement Koretzky aus Frankreich in der Spitzengruppe. Dann setzte sich der Spanier solo ab, wurde aber vor dem Ziel gestellt. Nach 170 Kilometern und 2500 Höhenmetern belegten Koretzky, De La Parte und Nicolas Baldo (Fra) die Ränge fünf, sieben und elf.

Beim stark besetzten Profikriterium im bayerischen Gangkofen über 70 Kilometer verzeichneten Koretzky und der Deutsche Grischa Janorschke die Ränge vier und fünf. Matthias Brändle (IAM) fuhr auf Platz acht.

Bei der vierten Station der Wiesbauer Rad-Bundesliga, dem GP Niederösterreich in Ziersdorf über 168 Kilometer, sicherte sich Stephan Rabitsch (Wels) den Sieg. Bester Team-Vorarlberg-Fahrer war der Slowene Aldo Ilesic.