Radworkshop an der Volksschule Sulz

Vorarlberg / 12.05.2015 • 18:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

sulz. (hw) Die Volksschule Sulz veranstaltete kürzlich zusammen mit der AUVA einen Radworkshop. Im Mittelpunkt stand dabei die Verbesserung der Motorik der Kinder beim Radfahren. Er sollte gleichzeitig aber auch die Freude der Kinder am Radfahren, an der Bewegung sowie das Wissen über die technische Ausrüstung des eigenen Fahrrads und die Bedeutung des Radhelms fördern. Nach dem Radhelm- und Fahrradsicherheitscheck erklärte der AUVA-Fachmann den Kindern das richtige Bremsen.
Neben einem Schneckenrennen bewältigten die Schüler mit ihren Fahrrädern und Rollern einen Hindernisparcours. Ziel der Übung war, dass Kinder ihr Fahrrad im Gefahrenfall sicher und möglichst rasch zum Stillstand bringen. Wichtig war dabei vor allem das Kennenlernen einer optimalen Körperhaltung inkl. Schwerpunktverlagerung sowie die Benutzung beider Radbremsen gleichzeitig.