Und da waren noch . . .

Welt / 12.05.2015 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . schwule, lesbische und heterosexuelle Ampelmännchen-Paare, die neben klassischen Pendants Fußgängern in Wien den Weg weisen. Auf rund 50 Ampeln sollen die Pärchen Passanten über die Straße lotsen, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Die ersten Anlagen im Zentrum sind bereits eingerichtet. Anlässlich bevorstehender Events wie dem Eurovision Song Contest und dem Life Ball zugunsten HIV-positiver Menschen will die Stadt damit für mehr Toleranz werben. Auch die Verkehrssicherheit soll mit dem Hinguck-Effekt erhöht werden.