Bluegrassmusik am See

Leserservice / 13.05.2015 • 16:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

20:30 freudenhaus, bregenz. Seit über 50 Jahren schreibt Mandolinenvirtuose Doyle Lawson Bluegrass Geschichte. Er gehört zur zweiten Generation, also zu all denen, die sich direkt inspiriert von den großen Gründer-Bands der 40er- und 50er-Jahre, in den 60ern aufmachten, die Bluegrass-Musik weiterzuentwickeln.

Heute braucht er ein großes Wohnzimmer, um die unzähligen Preise, Auszeichnungen und je eine Kopie seiner 40 Alben unterzubringen. Praktisch jeder Bluegrass-Musiker der heutigen Zeit ist mit Lawsons Werk wohlvertraut, es zählt zur Grundlage heutiger Spieltechnik. Seine eigene Band Quicksilver gilt als Schule des Bluegrass. Viele seiner Musiker wurden später selbst als Sänger und Instrumentalisten einflussreiche Bandleader und profilierte Stilisten.

Ein besonderer Abend, nicht nur für Countryfans. www.seelax.at foto: doyle lawson & Quicksilver/seelax