Caritas weist auf den Tag der Familie hin

Vorarlberg / 13.05.2015 • 21:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bei Familienkrisen sollte man sich Hilfe suchen.  Foto: Caritas  
Bei Familienkrisen sollte man sich Hilfe suchen. Foto: Caritas  

Schwarzach. Frau S. ist am Ende ihrer Kräfte. Ihre beiden Kinder sind seit längerem abwechselnd krank. In den Nächten findet sie kaum Schlaf, die Tage sind kräftezehrend und lang. Familie hat sie nicht in der Nähe und der Mann kommt abends immer spät von der Arbeit nach Hause.

Dererlei Situationen können ein Familiensystem stark belasten, weist die Caritas auf den internationalen Tag der Familie am Freitag, 15. Mai, hin und empfielt, sich Hilfe zu suchen.

„Wir entlasten und unterstützen Familien in Krisensituationen aller Art direkt im gewohnten Umfeld der Familie“, sagt Doris Jenni von der Caritas-Familienhilfe. 2014 wurden mehr als 400 Familien in 59 Vorarlberger Gemeinden von den Caritas-Mitarbeitern betreut.