Die Tradition fortsetzen

Sport / 13.05.2015 • 20:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das ausschließlich aus Vorarlberger Aktiven bestehende EM-Team mit seinen Trainern und Betreuern. Foto: Privat
Das ausschließlich aus Vorarlberger Aktiven bestehende EM-Team mit seinen Trainern und Betreuern. Foto: Privat

Nuftringen. (VN-jd) Vorarlbergs Hallenradsportler wollen ihre seit drei Jahrzehnten bestehende Erfolgsgeschichte von Medaillengewinnen bei Großevents fortsetzen. Bei der 35. EM der Junioren (U- 19) am Freitag und Samstag in Nuftringen bei Böblingen in Baden-Württemberg stellt Vorarlberg das komplette EM-Aufgebot. Aussichtsreichste Medaillenkandidanten sind die Radballer Simon und Benjamin Bruchhäusl bzw. Julia Walser, Christopher Schobel und der Zweier Rosa Kopf/Svenja Bachmann.

Hallenradsport

35. Europameisterschaft der Junioren (U-19) 2015 in Radball und Kunstradfahren in Nuftringen

Internet: www.rv-nufringen.de

Einer: Julia Walser (ÖAMTC RC böhler Gisingen), Jana Latzer (ÖAMTC RV Sulz), Franziska Belmega (ÖAMTC RC Altenstadt)* bzw. Christopher Schobel (ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst) und Steven Gapp (ARBÖ RC 11er Meiningen). Zweier: Rosa Kopf/Svenja Bachmann (ÖAMTC RV Sulz). Vierer: Cheyenne Habarth, Lea Morscher, Annika Pichler, Laura Schnetzer (ÖAMTC RC Röthis). Radball: Simon und Benjamin Bruchhäusl (URV Dornbirn), Moritz und Tobias Vogt (ÖAMTC RV Sulz)*

Erklärung: Die mit * gekennzeichneten Sportler(innen) fahren als Ersatzteams mit

Die rot-weiß-rote Medaillenbilanz bei Europameisterschaften seit 1981

Disziplin Gold Silber Bronze Ges.

Einer Juniorinnen – 3 5 8

Einer Junioren 1 – 9 10

Zweier Juniorinnen 3 15 3 21

Zweier Junioren/Mixed – 10 4 14

Vierer – 1 10 11

Radball 10 3 10 23

Gesamt (Radball und Kunstrad) Gold Silber Bronze Ges.

Kunstrad 4 29 31 64

Radball 10 3 10 23

Gesamt 14 32 41 87