Süße Früchte und Frauenpower

Leserservice / 13.05.2015 • 16:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Süß, saftig, ab und zu etwas überreif, leicht mit alkoholischem Sprudel durchsetzt: Les Reines Prochaines beehren den Löwensaal. FOTO: les reines prochaines/
Süß, saftig, ab und zu etwas überreif, leicht mit alkoholischem Sprudel durchsetzt: Les Reines Prochaines beehren den Löwensaal. FOTO: les reines prochaines/

Les Reines Prochaines kredenzen „Die besten Früchte“.

20:00 löwensaal, hohenems. Les Reines Prochaines: Sie sind die exzellenten Königinnen von den Ufern des Rheins und schmettern ihre Lieder, die das Leben schrieb. Mit aufgeschürften Knien und aufgesperrten Kehlen singen sie die Chöre und tanzen den neuen Walzer. Voll Zorn und Schmach hauen sie auf die Becken und wiegen das Akkordeon. Ihre Musik ist gut und ziemlich bekömmlich, wenn das Publikum starke Zähne hat. Es verlässt mit frisch geschäumten Ohren und reinen Seelen den Konzertsaal. Immer wieder wird die wohlduftende Erinnerung an diese widerspenstigen Weiber aufkommen.

Ihre Kompositionen sind minimalistisch, radikal sparsam und luxuriös einfach. Nebst der Disziplin der Wahrnehmung praktizieren sie die Willkürlichkeit des Einfalls.

Spiel: Michèle Fuchs, Fränzi Madörin, Muda Mathis, Sus Zwick. Spieldauer: 2 x 60 Minuten.

VVK: Ländleticket (Raiffeisenbanken, Sparkassen), Musikladen Götzis, Tel. 05522 41000, www.homunculus.info

Ticket-Hotline: 0699 10521204.