Andi Ogris und das erste Mal

Sport / 15.05.2015 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Für die Austria ist das 313. große Wiener Derby ein für das sportliche Abschneiden bedeutungsloses wie seit Jahren nicht mehr. An Emotionen soll es aber auch ohne Gästefans nicht mangeln. Dafür bürgt allein der Name Andreas Ogris. Der 50-Jährige steht erstmals in der höchsten Spielklasse gegen den Erzrivalen an der Seitenlinie. „Im Moment bin ich noch sehr entspannt“, meinte Ogris, aber: „Ich weiß nicht, wie es sich im Spiel anfühlt.“