Für Jeb Bush war Irak-Invasion von 2003 falsch

Politik / 15.05.2015 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Auch Jeb Bush distanziert sich von Irak-Invasion 2003.  FOTO: AP
Auch Jeb Bush distanziert sich von Irak-Invasion 2003. FOTO: AP

washington. Nachdem sich andere mögliche republikanische Präsidentschaftsanwärter von der Irak-Invasion distanziert hatten, bezeichnete am Freitag auch US-Präsidentschaftsbewerber Jeb Bush die Irak-Invasion 2003 als falsch. Aus heutiger Sicht wäre er nicht einmarschiert, sagte der Bruder von George W., der die Invasion als Präsident angeordnet hatte.