ÖGB will kürzere Arbeitszeit

Markt / 15.05.2015 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. (VN) Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) bringt vor einem geplanten Arbeitsmarktgipfel und angesichts der Rekordarbeitslosigkeit eine Verkürzung der Arbeitszeit in Spiel. „Arbeitszeitverkürzung ist notwendig, um die vorhandene Arbeit gerechter zu verteilen. Denn während die einen mit unterbezahlten Teilzeitjobs abgespeist werden, müssen andere haufenweise Überstunden machen“, erklärt ÖGB-Sekretär Bernhard Achitz.