Und da war noch . . .

Welt / 15.05.2015 • 22:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Radfahrer, der in Südafrika mit einem ungewöhnlichen Hindernis zusammengeprallt ist: einem toten Büffel. Andrew McLean sagte am Freitag, er habe bei dem Zusammenprall in einem Vorort von Johannesburg eine Bänderverletzung erlitten und eine Hand gebrochen. Die Behörden teilten mit, ihnen sei nicht klar, wie der Büffel im Vorort habe verenden können. McLean sagte, er sei mit Tempo 60 einen Berg hinuntergerast und habe keine Chance gehabt, rechtzeitig zu bremsen. Auf Twitter schrieb er, solch ein Unfall sei nur in Afrika möglich.