Benefizkonzert für Vulkanausbruchopfer

Menschen / 17.05.2015 • 22:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die „Bartlis“ Robert Rader (Perkussion), Herbert Mayer (Akkordeon), Simone Humpeler (Gesang, Gitarre), Kurt Nachbaur (Bass) und Harry Scheffknecht (Saxophon), v.l. Fotos: A. Meusburger
Die „Bartlis“ Robert Rader (Perkussion), Herbert Mayer (Akkordeon), Simone Humpeler (Gesang, Gitarre), Kurt Nachbaur (Bass) und Harry Scheffknecht (Saxophon), v.l. Fotos: A. Meusburger

Hard. Seit Jahren schon bemüht sich der von Klaus Zimmermann (Inatura), seiner Frau Gerda Frick und Geologe Georg Friebe angeführte Verein „Nos ku Nhos“ (Wir mit euch) um eine Verbesserung der Lebensbedingungen auf der kapverdischen Insel Fogo. Über den Vulkanausbruch im vergangenen November, dem neben dem Großteil der Häuser auch die dort vom Verein mit Hilfe heimischer Spender aufgebaute Sanitätsstation zum Opfer fiel, informiert ein von Simon Egle aus Material von Zimmermann gestalteter zehnminütiger Film. Ihn sahen die Besucher der beiden Benefizkonzerte beim Kulturverein Kammgarn Hard und im Dorfsaal Übersaxen. Zahlreiche Besucher erlebten die Auftritte der Vorarlberger Band „Bartlis“ sowie die ersten Auftritte des kapverdischen Sängers und Musikers Bino Barros mit seiner Band in Österreich. Einen Abend voller südländischer Rhythmen erlebten in Hard nicht nur Vereinskassier Richard Werner, Psychotherapeutin Elsbeth Kohler, Christina Klocker, Elfie Rauch oder die kulturbegeisterten Bregenzer Katharina und Walter Mennel.

Besucherinnen Christina Klocker (l.) und Elfie Rauch.
Besucherinnen Christina Klocker (l.) und Elfie Rauch.
Vorstand Georg Friebe, Gerda Frick und Klaus Zimmermann (r.).
Vorstand Georg Friebe, Gerda Frick und Klaus Zimmermann (r.).