Grünes Licht fürs Parkhaus

Vorarlberg / 17.05.2015 • 20:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neben der Inselhalle soll ein mehrgeschoßiges Parkhaus mit 400 Plätzen entstehen.  Foto: VN/Paulitsch
Neben der Inselhalle soll ein mehrgeschoßiges Parkhaus mit 400 Plätzen entstehen. Foto: VN/Paulitsch

Notwendiges Quorum verfehlt: Umstrittenes Parkhaus in Lindau soll gebaut werden.

Lindau. Knappe Entscheidung im Streit um ein Parkhaus in Lindau: Das mehrgeschoßige Parkhaus mit 400 Plätzen wird wohl gebaut. Die Entscheidung fiel allerdings nicht durch ein klares Votum der Einwohner, schließlich hatte sich beim Bürgerentscheid am Sonntag die Mehrheit der Wählenden gegen das Parkhaus ausgesprochen. Da aber das notwendige Quorum von 20 Prozent der Wahlberechtigten knapp verfehlt wurde, sei der ursprüngliche Stadtratsbeschluss bindend, wie der Wahlleiter am Sonntagabend sagte. Letztlich fehlten knapp 70 Stimmen für die Erfüllung des Quorums. In Lindau soll die in die Jahre gekommene Konferenzhalle, in der unter anderem das jährliche Treffen der Nobelpreisträger stattfindet, bis 2017 saniert und erweitert werden. Der Umbau der Halle samt Parkhaus kostet nach Angaben der Stadtverwaltung rund 50 Millionen Euro. Eine Bürgerinitiative hatte den Bau in der geplanten Form für überdimensioniert gehalten. Statt eines Parkhauses befürworteten die Gegner eine Tiefgarage.