„Ich schaue mir immer gern die ganze Zeitung an“

Vorarlberg / 17.05.2015 • 18:59 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Fabian Fessler liest die VN entweder am Arbeitsplatz oder noch lieber  entspannt zu Hause.  Foto: VN/Steurer
Fabian Fessler liest die VN entweder am Arbeitsplatz oder noch lieber  entspannt zu Hause. Foto: VN/Steurer

Kfz-Lehrling Fabian Fessler liest die VN am liebsten gemütlich am Abend.

Dornbirn. (VN-ram) Seit die Vorarlberger Nachrichten jeden Tag in der Bürgle-Garage, dem Arbeitsplatz von VN-Leser Fabian Fessler, aufliegen, zählt sich der Lehrling zu den regelmäßigen Lesern. Wenn es bei der Arbeit einmal nicht allzu stressig ist, findet er meistens Zeit dazu, die Zeitung zumindest durchzublättern. Noch lieber widmet er sich aber zu Hause dem genaueren Zeitungsstudium.

Abends ausspannen

Im Unterschied zu vielen anderen Lesern liest der Lehrling die Vorarlberger Nachrichten nicht am Morgen am Frühstückstisch, sondern am liebsten abends, wenn er Zeit dafür hat. „Dann kann ich gemütlich am Tisch sitzen, ausspannen und mich nach der Arbeit besser auf die Zeitung konzentrieren“, sagt der 18-Jährige.

Keine Reihenfolge

Eine strenge Lesereihenfolge der Vorarlberger Nachrichten gibt es bei Fessler nicht. Der Dornbirner kann grundsätzlich jedem Zeitungsteil etwas abgewinnen und spart auch keinen vollständig aus. „Ich schaue mir zuerst einfach die ganze Zeitung einmal oberflächlich an und lese dann das, was mich besonders interessiert, genauer“, erklärt der 18-Jährige sein Leseverhalten. Was dann tatsächlich intensiver von ihm gelesen wird, ist meistens recht unterschiedlich, „je nachdem, was eben gerade besonders heraussticht“.

Berufswunsch Kfz-Techniker

Der 18-Jährige hat sich vor drei Jahren für die Lehre als Kfz-Techniker entschieden, „weil ich eigentlich immer schon Automechaniker werden wollte“. Nachdem er vor drei Jahren in der Bürgle-Garage schnuppern war, hat er dann auch gleich als Lehrling in dem Dornbirner Betrieb angefangen. Das Arbeitsklima habe für ihn dort einfach gepasst.

„Meine Lehre gefällt mir sehr gut“, erzählt der 18-Jährige, dem man seine Autobegeisterung anmerkt. „Ich schraube eben sehr gerne an Autos herum“, erzählt er. Kein Wunder also, dass er für sich genau den richtigen Lehrberuf gefunden hat. In der Bürgle-Garage ist auch genug zu tun, „zu dieser Jahreszeit bin ich natürlich besonders viel mit Reifenwechseln beschäftigt“, erklärt der Lehrling. Wenn er nicht gerade an Autos herumwerkelt, geht er in seiner Freizeit gerne fort oder trifft sich mit seinen Freunden.

Lieber gedruckte Zeitung

Der Dornbirner hat an den Vorarlberger Nachrichten eigentlich gar nichts auszusetzen. Er mag die Zeitung grundsätzlich so, wie sie ist. Auch Verbesserungsvorschläge hat er spontan keine parat. Einzig und allein mit der Digitalausgabe kann er sich, untypisch für seine internetaffine Generation, noch nicht wirklich anfreunden. „Ich lese einfach lieber eine gedruckte Zeitung“, sagt Fessler. „Am Handy ist mir der Text zu klein und den Laptop extra nur fürs Zeitunglesen einzuschalten, ist mir zu mühsam.“ Da sei es doch viel bequemer, gleich die gedruckte Zeitung zu lesen.

Zur Person

Fabian Fessler

Lehrling in der Bürgle-Garage

Alter: 18

Ausbildung: Lehre als Kfz-Techniker (drittes Lehrjahr)

Hobbys: an Autos arbeiten, Fortgehen, Freunde treffen