Spätes Tor von Moore brachte Rangers Sieg

Sport / 17.05.2015 • 23:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Rangers-Stürmer Dominic Moore (28) gibt Tampa-Bay-Torhüter Ben Bishop das Nachsehen. Foto: Ap
Rangers-Stürmer Dominic Moore (28) gibt Tampa-Bay-Torhüter Ben Bishop das Nachsehen. Foto: Ap

New York. Die New York Rangers haben keine Spur von Müdigkeit nach dem knappen Aufstieg ins NHL-Halbfinale gezeigt. Als Spezialisten für knappe Siege war es diesmal Dominic Moore, der 2:25 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den 2:1-Sieg der Rangers über Tampa Bay Lightning fixierte. Damit führt New York in der „best of seven“-Serie der NHL-Eastern Conference mit 1:0. Die Rangers hatten sich als letztes Team für das NHL-Halbfinale qualifiziert, nachdem sie gegen die Washington Capitals in der Play-off-Serie schon 1:3 zurückgelegen waren.

„Es war nur das erste Spiel, aber man versucht immer, gut zu starten und etwas aufzubauen“, freute sich Torhüter Henrik Lund­qvist, „das war ein guter erster Schritt für uns“.