Einbürgerungen stiegen im ersten Quartal

Politik / 18.05.2015 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien. Von Jänner bis März haben zehn Prozent mehr Personen die österreichische Staatsbürgerschaft bekommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, berichtete die Statistik Austria am Montag: Demnach gab es im ersten Quartal 1925 Einbürgerungen (im Vorjahr: 1751). Nach dem Burgenland lag Vorarlberg mit plus 29,9 Prozent an zweiter Stelle.