Tobias Wauch in Brünn auf dem Siegerpodest

Sport / 18.05.2015 • 19:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Dritter beim Bahnrennen in Brünn: Tobias Wauch. Foto: Privat
Dritter beim Bahnrennen in Brünn: Tobias Wauch. Foto: Privat

Brünn. (VN-akp) Beim traditionellen Bahnradbewerb „500 + 1 Runde“ im tschechischen Brünn über fünf Etappen stand Tobias Wauch auf dem Podest. Der 20-jährige Hohen­emser, der beim polnischen Team Wibatech Fuji gemeldet ist, wurde von seinem Bruder Dennis immer wieder in eine gute Postion gebracht und erreichte auf der dritten Etappe mit 27 Wertungspunkten Platz drei. In der Endabrechnung gab es den neunten Rang. Eine Woche zuvor verpasste der Bahnfahrer beim UCI-Scratch-Bewerb in Prostejov (Cze) als Vierter knapp das Podest. Im Punkterennen wurde er Fünfter und holte weitere wertvolle UCI-Punkte.