BTV legt 2015 weiter zu

Markt / 19.05.2015 • 20:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Mit 31. März über
12,7 Mrd. Euro Kundengelder bei der BTV.

INNSBRUCK. (VN) Auch im ersten Quartal 2015 gelang es der Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV), ihren Erfolgskurs fortzusetzen. Gerade in der Geldanlage freut sich die Bank über einen starken Zulauf, wie Vorstandssprecher Peter Gaugg mitteilt: „Noch nie haben uns unsere Kunden so viel Geld anvertraut. Mit 31. März waren es über 12,7 Mrd. Euro, eine Steigerung von 580 Mill. Euro gegenüber dem Vorjahr.

Trotz historisch tiefer Zinsen konnte die BTV auch bei den Primärmitteln zulegen. Sie stiegen um 2,3 Prozent auf 7,1 Mrd. Euro. Eine Entwicklung, die BTV-Vorstand Gerhard Burtscher vor allem auf die ausgezeichnete Bonität der BTV zurückführt: „Jeder weiß, dass die staatliche Einlagensicherung bald Vergangenheit sein wird. Die Banken, und in Folge die Bankkunden, tragen damit die volle Verantwortung. Deswegen durchleuchten die Kunden ihre Hausbank derzeit sehr genau. Das kommt uns zugute.“ Als erfreulich heben die beiden Vorstände die Entwicklung bei den Finanzierungen an Kunden hervor. Sie legten um zwei Prozent auf 6,3 Mrd. Euro zu. „Angesichts der verhaltenen Konjunkturaussichten eine Steigerung, die uns optimistisch stimmt.“ Die Investitionen der Kunden steigen wieder, ein Wachstum, das der Bank am Herzen liege, so die Vorstände.