Die Massenproteste in Mazedonien halten an

VN Titelblatt / 19.05.2015 • 23:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Skopje. Der innenpolitische Konflikt in Mazedonien geht weiter. Anhänger der Opposition und der Regierung setzen in der Hauptstadt Skopje ihre Proteste fort. Seit Sonntag campieren Gegner von Premier Nikola Gruevski vor dem Regierungsgebäude. Anhänger seiner Regierungspartei schlugen ihre Zelte vor dem Parlament auf. Unter EU-Vermittlung wollen Gruevski und Oppositionschef Zoran Zaev nun eine Lösung finden. Die Opposition wirft der Regierung Korruption und Bespitzelung vor. Nach dem Anschlag ethnischer Albaner vor knapp zwei Wochen, die von der Polizei getötet wurden, spitzt sich der Konflikt zu. /A2