Ein Weltmeister an der Konsole

Sport / 19.05.2015 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

münchen. Der 24-jährige Abdulaziz Alshehri aus Saudi-Arabien ist Fußball-Weltmeister, allerdings nur in der virtuellen Welt. Im Finale des FIFA Interactive World Cup gewann er in München an der Spielekonsole gegen den Franzosen Julien Dassonville. David Alaba vom FC Bayern überreichte ihm die Trophäe. Alshehri bekommt ein Preisgeld von 20.000 Dollar (rund 17.500 Euro). Wofür er das Geld ausgeben wolle, wisse er noch nicht.