Peischl muss in St. Gallen gehen

Sport / 19.05.2015 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

st. gallen. Der Schweizer Erstligist FC St. Gallen trennt sich per sofort von seinem Sportchef Heinz Peischl. Der Burgenländer muss nach viereinhalb Jahren im Amt gehen und wird durch den bisherigen Teammanager Christian Stübi ersetzt. Peischls Vertrag wäre Ende des Jahres ausgelaufen, der Vorschlag für eine Verlängerung habe gemäß Präsident Dölf Früh nicht zum Erfolg geführt. Zuletzt war schon öfter von atmosphärischen Störungen zwischen dem Präsidenten und Peischl zu hören und zu lesen gewesen.